Seitenbereiche

FMP ist die kreative Rechtskanzlei in Rheinland-Pfalz für Recht, Wirtschaft, Steuer.

Inhalt

Streikverbot für Beamte ist verfassungsgemäß
Arbeitsrecht

Bundesverfassungsgericht bestätigt Oberverwaltungsgerichte bzw. Bundesverwaltungsgericht

Die dem Bundesverfassungsgericht vorgelegten Verfassungsbeschwerden (2 BvR 1738/12, 2 BvR 1395/13, 2 BvR 1068/14, 2 BvR 646/15) betreffen die Frage, ob deutschen Beamtinnen und Beamten ein Streikrecht zustehe oder diese ein Streikverbot trifft.
Die Beschwerdeführenden sind und waren in verschiedenen Bundesländern als beamtete Lehrkräfte an Schulen tätig. Während ihrer Dienstzeit nahmen sie in der Vergangenheit an verschiedenen Streikmaßnahmen teil. Daraufhin ergingen Disziplinarmaßnahmen gegen sie. Begründet wurde dies damit, dass die Teilnahme an einem Streik gegen grundlegende beamtenrechtliche Pflichten verstoße.
Die Klagen in den fachgerichtlichen Verfahren waren erfolglos.

Auch das Bundesverfassungsgericht wies die Beschwerden zurück:
Das Streikverbot für Beamte stellt einen eigenständigen hergebrachten Grundsatz des Berufsbeamtentums im Sinne des Art. 33 Abs. 5 GG dar. Auch mit dem Grundsatz der Völkerrechtsfreundlichkeit des Grundgesetzes stehe es im Einklang und ist insbesondere mit den Gewährleistungen der Europäischen Menschenrechtskonvention vereinbar.

Als Begründung wird ausgeführt, dass zwar jedermann – auch Beamte – das Recht auf Koalitionsfreiheit gem. Art. 9 Abs. 3 GG und das hieraus fortentwickelte Recht auf Streik habe. Dieses Recht kollidiert indes mit Art. 33 Abs. 5 GG, wonach das Streikverbot für Beamte einen eigenständigen hergebrachten Grundsatz des Berufsbeamtentums darstellt.
Ein Ausgleich für dieses Verbot wird insbesondere durch das Alimentationsprinzip und der lebenslangen Anstellung herbeigeführt. Zudem sei dafür gesorgt, dass aufgrund der Beteiligung der Spitzenorganisationen der Gewerkschaften bei der Vorbereitung gesetzlicher Regelungen entsprechend Einfluss auf beamtenrechtliche Verhältnisse genommen werden können.
Ein weiterer Ausgleich für die fehlende Möglichkeit der deutschen Beamtinnen und Beamten, durch Maßnahmen des Arbeitskampfes auf ihre Beschäftigungsbedingungen Einfluss zu nehmen, ist das ihnen zustehende subjektiv-öffentliche Recht, über Art. 33 Abs. 5 GG die Verfassungsgemäßheit ihrer Alimentation gerichtlich überprüfen zu lassen
Diese in Deutschland traditionell nur Beamtinnen und Beamten, nicht aber Angestellten des öffentlichen Dienstes eröffnete Kontrollmöglichkeit und die subjektiv-rechtliche Funktion des Art. 33 Abs. 5 GG würden im Falle eines Streikrechts weitgehend sinnentleert.

– Bundesverfassungsgericht, Urteil v. 12.6.2018 –

Praxis Mannheim

Über Fromm-FMP

Wir sind Rechtsanwälte mit Sitz in Mainz und Mannheim und bieten professionelle und kompetente Beratung im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuer. Sie haben Fragen? Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch!

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.